* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Tagebuch

* mehr
     Die Wut wird noch größer 2010/11
     Die Wut wird größer 2008/09
     Nebelwind als Leseratte
     Garnelen
     Aquarium
     Die Mulle
     Häkeln
     Der Flohsack
     Gästebuchbilder
     Stricken
     Stickarbeiten
     Basteleien
     Ausflüge
     Alle meine Elche
     Alle meine Mäuschen
     Korallenriff
     Meine Awards

* Links
     Anni Hundetochter
     Ordnungshüterin
     Strickmaus
     Gerlinde
     Sabine
     Tichiro
     Funnyfratz
     Kaffeebohne
     Deichlichts Blog
     Buchticket
     Neue Fragmente eines Ungenannten
     ad sinistram
     NachDenkSeiten

* Letztes Feedback
   24.02.16 20:19
    haha








Kundenorientierung...

Boah nee, eben rief mein LG an.

Vor einer Woche oder so hatte er eine Kühl-Gefrier-Kombination über Amazon bestellt. Ein Riesendingens im Edelstahl-Look, links Gefrier-, rechts Kühlschrank. Am Montag kam die Nachricht, dass es heute, am Donnerstag, geliefert werden würde, so ab 12 Uhr.

Mein LG hatte Nachtdienst gehabt, stand vorsichtshalber schon um 11 Uhr auf, und gegen 15 Uhr klingelte es.  Die Lieferanten stellten ihre Last in den Flur und sagten, auspacken dürfen sie es nicht. Und gingen. Nun stand mein LG da mit dem Trumm und konnte sehen, wie er es in die Küche kriegte.

"Ich hätte das gar nicht angenommen und die wieder weggeschickt!" sagte ich. "Was ist denn das für eine Scheiß-Spedition! Als mein neues Sofa kam, haben die beiden Männer es ja auch ausgepackt und an seinen Platz gestellt."

 Aber er hatte ja schon ein Weilchen auf das Teil gewartet und wollte ungern eine weitere Verzögerung.

Irgendwie kriegte er es dann doch in die Küche und nahm die Schutzfolie ab. Da hatte die Tür eine kleine Delle!

Den alten Gefrierschrank hatten die Lieferanten aber schon (gegen Gebühr) mitgenommen. Nun war natürlich erst recht nix mit wieder zurückgehen lassen. 

Mein LG rief also bei Amazon an und beschwerte sich: Erst wird nicht ausgepackt, dann stellt sich hinterher raus, dass in der Tür ne Beule ist.

Immerhin wollen sie ihm 100 Euro zurück überweisen.

Ich hab das ja noch nicht gesehen, weil ich erst Sonnabend hinfahre. Wäre ja auch möglich, dass wir selber mal eine Beule reinhauen, und vielleicht ist es ja auch nicht so auffällig. Aber man kann doch nur den Kopf schütteln über die Gepflogenheiten der Spedition.

Manche sind sowas von kundenunfreundlich! Da bestimmen die einfach, wann sie kommen, und dann biste eben da. Kannst ja Urlaub nehmen oder was. Ich hatte früher, als ich noch alleine und berufstätig war, auch so manches Mal Ärger deswegen.

Merkwürdigerweise geht es auch anders. Eine Spedition, die zu Unrecht "Flegel" heißt, ruft vorher an und macht einen Termin ab. Bei anderen geht das nicht. Komisch, was? Ich war jedenfalls immer froh, wenn meine großen Sachen von Flegel angeliefert wurden.

 

2.9.10 15:59
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(24.2.16 19:19)
haha

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung